Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Stade

Anne Behrends

Tel.: +49 (0)4141 12 1005

Lag kommunaler Gleichstellungsbüros und Landesfrauenrat für Ende des § 219a
Betroffene Frauen brauchen Hilfe und ausführliche Informationen in der prekären Situation

Ende November wurde eine Frauenärztin aus Hessen gerichtlich zu einer Geldstrafe verurteilt, weil sie auf ihrer Internetseite angeboten hatte, Informationen zum Schwangerschaftsabbruch per E-Mail zu versenden. Gegen zwei weitere Ärztinnen sind Verfahren anhängig.

...
Weiterlesen

Stark machen für den Kampf gegen die Gewalt an Frauen
Landesarbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbüros zum Koalitionsvertrag

Die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbüros (lag) nimmt den Koalitionsvertrag von SPD und CDU kritisch in den Blick und bedauert, dass Frauenförderung und Gleichstellung der Geschlechter nur am Rande thematisiert werden. Dass dieses Thema in den Köpfen der Verantwortlichen nicht wirklich von Wichtigkeit ist, bezeugt ganz praktisch die Besetzung der Ministerposten im Kabinett: nur vier Ministerinnen stehen sechs männlichen Ministern plus den beiden männlich besetzten Posten des Ministerpräsidenten und seines Vizes gegenüber. Eine mächtige Chance ist damit vertan, so Karin Jahns, Vorstandsmitglied der lag und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hildesheim, „Ministerpräsident Weil und sein Vize Althusmann sollten doch eigentlich wissen, dass es ohne die Gleichstellung von Mann und Frau keine Demokratie gibt. Das gilt auch für das Kabinett.“

...
Weiterlesen

Folgen von Hartz IV für Existenzsicherung von Frauen
Landeskonferenz beschäftigte sich mit Armutsrisiko für Frauen durch prekäre Beschäftigungen

75 Gleichstellungsbeauftragte der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbüros befassten sich auf ihrer Landeskonferenz in Hannover mit Existenzsicherung von Frauen -  einer der Themenschwerpunkte der lag für 2017.

...
Weiterlesen

Die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros
und Gleichstellungsstellen (lag)

Die lag vertritt die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten auf Landesebene gegenüber den kommunalen Spitzenverbänden, dem Niedersächsischen Landtag und der Landesregierung. Sie ist im Dialog mit gesellschaftspolitisch wichtigen Verbänden, Institutionen, Parteien, den Ministerien der Niedersächsischen Landesregierung, den kommunalen Spitzenverbänden, u.a.

Die Landesarbeitsgemeinschaft nimmt auf landesweite Richtlinien und Gesetze Einfluss. Sie richtet die halbjährig stattfindende Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten aus. Sie kooperiert mit der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros. Sie steht in Zusammenarbeit mit der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauenbeauftragte und Gleichstellungsbeauftragte. Die fünf Vorstandsfrauen sind Ansprechpartnerinnen für Verbände, Parteien und Institutionen. Sie führen die Beschlüsse der Landeskonferenzen aus und nehmen mit Stellungnahmen und Presseerklärungen Einfluss auf landesweite Entscheidungen. 

Anne Behrends wurde im April 2015 als stellvertretende Vorstandsfrau in den Vorstand der lag gewählt und wirkt seitdem auch auf Landesebene mit an der Gleichstellung der Geschlechter auf Landesebene.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.