Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Stade

Anne Behrends

Tel.: +49 (0)4141 12 1005

Aktuelles

„Zwangsprostitution und Menschenhandel in der Prostitution
Veranstaltung am 22. März in Stade mit der Beratungsstelle Solwodi Osnabrück

Der organisierte Menschenhandel mit dem Ziel, Frauen und Mädchen in die Prostitution zu „verkaufen“, wuchs seit 2002 in Deutschland mit seinem liberalen Prostitutionsgesetz immens. Die Frauen und oft sehr jungen Mädchen werden mit großen Versprechungen von Schleusern oder auch den so genannten Loverboys nach Deutschland gelockt. In Deutschland angekommen, werden ihnen die Papiere abgenommen, und sie werden nicht selten wie Sklavinnen gehalten und müssen sich prostituieren. Sie erleben Gewalt und Missbrauch und können sich kaum dagegen wehren.

Zwei Mitarbeiterinnen des Vereins SOLWODI (SOLidarity with WOmen in DIstress / Solidarität mit Frauen in Not) mit seiner Beratungsstelle in Osnabrück werden am Freitag, 22. März, um 18 Uhr über dieses Thema und über ihre Arbeit in einer Veranstaltung im Stader Kreishaus berichten. Diese Veranstaltung war ursprünglich für November 2018 geplant und musste wegen Erkrankung verschoben werden.

SOLWODI ist ein überkonfessioneller und überparteilicher Verein, der speziell Prostituierten in Notsituationen hilft und eine anonyme Unterkunft und Beratung bietet. Über diese Arbeit werden die Mitarbeiterinnen von SOLWODI Osnabrück berichten. Dabei wird es auch darum gehen, ob und inwiefern das neue Prostituiertenschutzgesetz Frauen vor dieser Form der Kriminalität schützt und wie Abhilfe geschaffen werden kann.

Die Gleichstellungsbeauftragte engagiert sich seit Jahren für ein Verbot der Prostitution nach dem schwedischen Vorbild. Bereits 2014 hatte sich das Frauennetzwerk im Landkreis Stade
nach intensivem Austausch für ein solches Prostitutionsverbot ausgesprochen. Was das genau bedeutet, kann ebenfalls an dem Abend thematisiert werden.

Die Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Stade, Anne Behrends, findet am 22.03.2019 um 18 Uhr im  Kreishaus, Am Sande 2, 21682 Stade statt. Anmeldungen sind erwünscht unter Tel. 04141 12-1006 oder 1005, oder per Mail an gleichstellungsbeauftragte@landkreis-stade.de.

Archiv Beiträge

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok